News

  • Entspannungsübung: Stoßartig ausatmen

    Bei Angst, Ärger oder Angespanntheit wird die Atmung flacher. Man neigt tendenziell eher dazu, in den Brustraum zu atmen. Dadurch nimmt der Körper weniger Sauerstoff auf und die Muskelspannung steigt. Häufig zeigt sich dies durch körperliche Unruhe. Man fühlt sich angespannt und nervös. Die stoßartige Ausatmung hilft dabei, sich bewusst zu beruhigen.

  • Der Schutzmechanismus gegen Stress

    Wir alle haben einen Schutzmechanismus, der und sagt wann wir vom positiven in den negativen Stress geraten, also wann wir eine Pause machen sollten.

    In diesem Artikel zeige ich dir wie der Schutzmechanismus funktioniert und wie du lernst auf ihn zu achten.

  • Meine Erkenntnis: Warum ich mich mit dem Thema Stress beschäftige!

    In diesem Artikel erzähle ich dir etwas über die bisher wichtigste Erkenntnis in meinem Leben und wie mich diese dazu gebracht hat mich tief mit dem Thema Stress zu beschäftigen.

  • Meine drei Lieblingsbücher zum Thema Stress

    In einem vorigen Artikel habe ich dir bereits gezeigt, warum lesen unser Stresslevel senkt. In diesem Artikel stelle ich dir meine drei Lieblingsbücher rund ums Thema Stress vor.

  • Bücher statt Bildschirme? Hilft das gegen Stress?

    Unser Gehirn wird jeden Tag mit tausenden von Informationen geflutet. Um diese zu sortieren benötigt es ab und zu Ruhe, wie in Form von Pausen.

    In diesem Artikel zeige ich dir, warum Fernseher, Handys und Computer unser Stressgefühl steigern und warum lesen positiv auf Stress wirkt.

  • Betriebliche Gesundheitsförderung mit BGF Expertin Barbara Lechner

    Der Begriff „Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)“ ist in aller Munde und ist wichtiger denn je. Mit der betrieblichen Gesundheitsförderung soll nicht nur Stress und Burnout entgegengewirkt werden, MitarbeiterInnen werden außerdem in ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden unterstützt.

    Bewegungsexpertin, Dipl. Burnoutprophylaxetrainerin und BGF Expertin Barbara Lechner spricht in diesem Video über die Wichtigkeit einer betrieblichen Gesundheitsförderung sowie über die Vorteile für ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen.

  • Online Workshop: "Mit Stress hoch hinaus"

    Möchtest du trotz Stress besser werden und deine Ziele erreichen? Durch ständige Erreichbarkeit sowie wachsenden Zeit- und Leistungsdruck lässt sich Stress kaum vermeiden. Er ist wie eine Welle, die auf uns zurollt. Wenn wir nicht lernen zu surfen, gehen wir unter.

    Der online Workshop „Mit Stress hoch hinaus“ zeigt anhand von Beispielen und einfachen Übungen, wie man trotz Stress seine Leistung erhält, steigert und seine Ziele erreicht. In diesem Video erhältst du einen Einblick in den online Workshop.

  • Buchempfehlung: "Mit Stress hoch hinaus"

    Möchtest du trotz Stress besser werden und deine Ziele erreichen? Durch ständige Erreichbarkeit sowie wachsenden Zeit- und Leistungsdruck lässt sich Stress kaum vermeiden. Er ist wie eine Welle, die auf uns zurollt. Wenn wir nicht lernen zu surfen, gehen wir unter.

    Das Buch „Mit Stress hoch hinaus“ zeigt anhand von Beispielen und einfachen Übungen, wie man trotz Stress seine Leistung erhält, steigert und seine Ziele erreicht. In diesem Video erhältst du einen Einblick ins Buch.

  • Kopf abschalten in nur wenigen Sekunden. So klappt’s!

    Bei übermäßigem Stress gibt uns unser Körper meist Signale, die uns darauf hinweisen, dass wir eine Pause machen sollten. Wenn wir das nicht tun, verwandelt sich positiver Stress in negativen und unsere Leistung nimmt ab.

    In diesem Artikel zeige ich dir wie du nach einer stressigen Situation in nur wenigen Sekunden deinen Kopf abschalten kannst, um danach wieder voll durchstarten zu können.

  • Burnout Erfahrungen mit Burnoutpräventionstrainerin Katharina Wagner

    Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Sinnhaftigkeit sind drei essenzielle Faktoren, die beachtet werden sollten, um einen gesunden Umgang mit Stress zu finden. Verliert man einen Faktor aus den Augen und übersteigen die Belastungen über längeren Zeitraum unsere Ressourcen, dann führt das auf direktem Wege in ein Burnout.

    Burnoutpräventionstrainerin Katharina Wagner berichtet in diesem Video über ihre eigene Grenzerfahrung mit dem Thema Stress und welche Auswirkungen es für sie hatte, als sie einen der essenziellen Faktoren aus den Augen verlor. Weiter erzählt sie uns an welchen beiden Schrauben man drehen kann, um dem Burnout gegenzusteuern.

  • Kopf abschalten in nur wenigen Sekunden. So klappt’s!

    Bei übermäßigem Stress gibt uns unser Körper meist Signale, die uns darauf hinweisen, dass wir eine Pause machen sollten. Wenn wir das nicht tun, verwandelt sich positiver Stress in negativen und unsere Leistung nimmt ab.

    In diesem Artikel zeige ich dir wie du nach einer stressigen Situation in nur wenigen Sekunden deinen Kopf abschalten kannst, um danach wieder voll durchzustarten.

  • 4-7-8 Atemübung. Mit der richtigen Atmung entspannen.

    Atmen ist Leben. Die Lunge nimmt Sauerstoff auf, der dann durch den Blutkreislauf im Körper zu den Zellen transportiert wird. Dieser Vorgang ist so selbstverständlich, dass man ihm selten seine Aufmerksamkeit schenkt.

    In diesem Artikel zeige ich dir, warum die Atmung der einfachste Weg ist, um sich nach einer stressigen Situation zu entspannen und wie du das mit einer einfachen Übung schaffst.